Nachlese: Das lange Pokalwochenende in Börßum

Börßum. Gute Stimmung beim Pokalwochende: NFV-Verantwortliche und Ausrichter ESV Achim/Börßum sind mit der Durchführung der Pokalendspiele an den drei Pfingsttagen vollends zufrieden. Der Einsatz für den Ausrichter hat sich gelohnt. Alle Spiele waren gut besucht und kamen glücklicherweise ohne besondere Vorkommnisse aus.

Finale: Ü50 Senioren

Krombacher Pokal

AKV Salzgitter – SC Gitter 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Sürücü (51.). In einem Duell auf Augenhöhe setzte sich der Hallenvizemeister aus Lebenstedt am Ende verdient durch. Der Sportclub hatte bei seinen Offensivaktionen nicht das nötige Spielglück.

Finale: Ü40 Senioren

Krombacher Pokal

Goslarer SC 08 – MTV Salzdahlum 2:5 n.9-M., 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Markus Leon-Fernandez (17.), 1:1 Jens Hueske (60.). Im Neunmeterschießen trafen für den MTV: Eugen Treder, Jens Hueske, Robert Ficek, Markus Wulf. Für den GSC traf nur Christopher Kolm. Spannung pur. Erst in der letzten Spielminute erzwang MTV Salzdahlum den Ausgleich. Im Neunmeterschießen war MTV -Torhüter Frank Schomburg der Matchwinner für das MTV-Team von Trainer Michael Birke.

Finale Ü32 AH 7er Staffel

SG Schöppenstedt/Süd-Elm/S. – SG West -Elm 0:1 (0:0). Tor: Daniel Lorenz (52.). Den stärksten Stürmer und einzigen Torschützen Daniel Lorenz konnte die Schöppenstedter Formation nicht ausschalten. Am Ende ein verdienter Erfolg.

Finale: 4.NHK 7er Staffel

SSV Sehlde – FC Groß Döhren II 0:5 (0:2). Tore: 0:1,0:2,0:3 Tim Peinemann (19., 31., 36.), 0:4 Bahr (63.), 0:5 Branko (69.). Der Neuling SSV Sehlde konnte den dreifachen Torschützen des FC Tim Peinemann in keiner Phase der Partie stoppen. Ein ungefährdeter Pokalsieg für das Team aus dem Landkreis Goslar.

Finale Ü32 AH 11er Staffel

Krombacher Pokal

SG Fuhsetal/Adersheim – TuS Cremlingen 4:2 n. Elfm., 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Wagner (31.), 1:1 Kornek (65. HE). Die Vorteile der ersten Spielhälfte konnte TuS Cremlingen nicht zur Vorentscheidung nutzen. Der 1:1 Ausgleich durch einen Handelfmeter brachte Fuhsetal wieder zurück. Im Elfmeterschießen wurde Fuhsetals Keeper Christopher Haupt mit drei abgewehrten Elfern zum Matchwinner für den Außenseiter.

Finale: 2.Nordharzklasse

Pokal der Goslarschen Zeitung

VfL Salder III – SVG Oberharz II 8:1 (4:0). Tore: 1:0 Kechter (4.), 2:0 Botta (7.), 3:0 Brunke (22.), 4:0 Kechter (44.), 4:1 Lepa (53.), 5:1 Quertani (53., FE), 6:1, 7:1 Schneider (57., 60.), 8:1 Wieboldt (61.). Rote Karte: Hoffmann, SVG, 70. Notbremse). Das angestrebte Double brachte die dritte Mannschaft des VfL Salder mit einem Superstart schnell in trockene Tücher. Die Oberharzer konnt5en den Spielfluss der Blauen aus dem Fuhsestadion in Salder nicht einengen.

Spiel um Platz 3 - Teilnahme am Bezirkspokal. FC Blau-Gelb Asse III - FG Vienenburg/Wiedelah II 4:0. Tore 1:0 Schulz (3.), 2:0 Lienhard (19.), 3:0 Beushausen (25.), 4:0 Beushausen (37.).

Eindeutig verlief das Entscheidungsspiel um die Teilnahme im Bezirkspokal der kommenden Saison. Durch die Tore von Sascha Schulz, Thore Lienhard und Doppel-Torschütze Nico Beushausen war die Partie bereits in der ersten Hälfte entschieden. Im zweiten Durchgang konnte die FG Vienenburg/Wiederlah nicht mehr für eine Kehrtwende sorgen.

Finale: 3. Nordharzklasse

FC Blau-Gelb Asse III – FG Vienenburg/Wiedelah II 4:0 (4:0). Tore: 1:0 Schulz (3.), 2:0 Lienhard (19.), 3:0, 4:0 Beushausen (25., 37.). Eine klare Angelegenheit für das Team aus Remlingen. In der ersten Halbzeit stellten die Blau-Gelben schnelle die Weichen auf Pokalsieg.

Finale: Krombacher Pokal

Nordharzliga/1.Nordharzklasse

SV Wendessen – SG Sickte/Hötzum 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Dylla (24.), 2:0 Zoura (79.).

Schwer tat sich das Team von Trainer Pascal Gos. Der als Favorit gehandelte SV Wendessen startete unerwartet zurückhaltend. Die Zuschauer sahen eine nahezu ausgeglichene Partie. Der Meisterschaftsaspirant setzte zu den richtigen Zeitpunkten die erforderlichen Nadelstiche. Zunächst traf Christopher Dylla zum 1:0 (24.). In der zweiten Hälfte machte dann Jamil Zoura mit dem 2:0 (79.) alles klar.


Autor: Günter Schacht