Aufforstung in Othfresen

Othfresen. Der Bau des B-Platzes beim FC Othfresen (FCO) nimmt weiter Formen an. 200 Bäume und Pfähle an der Ostseite des entstehenden neuen Spielfeldes wurden in Eigenleistung von den Mitgliedern bei Schmuddelwetter gesetzt. An der Baumaktionen beteiligte sich der stellvertretende Vorsitzende des Kreis Nordharz, Christian Biel, aktiv. Drei Bäume pflanzte der ehemalige Kreisschiedsrichterobmann mit Fußballern des FCO, als Baumspende des Kreises ein.

Der Vorsitzende des FCO, Wolfgang Fricke, erklärte beim Rundgang um das Spielfeld die letzten Schritte vor der Winterpause bei der Erstellung des Platzes in Eigenleistung. Die Fundamente für die Flutlichtmasten wurden gegossen. Der Unterbau für das Spielfeld wurde von der Firma Haltern und Kaufmann abgeschlossen. Die Einsaat des Spielfeldes wird aus witterungsbedingten Gründen auf das Frühjahr verschoben. Vor der Schlechtwetterperiode möchte der Vereinschef die Umzäunung und die Pflanzaktion noch beendet haben. Insgesamt über 30 Helfer waren bei der Pflanzaktion anwesend. Die Familie von Reinhard Taube, dem jahrzehntelangen Schriftführer des Vereins, war mit Kind und Kegel bei Dauerregen und böigem Wind dabei. Neun Mitglieder der Familie waren mit Gummistiefeln und Spaten optimal ausgerüstet zum Arbeitseinsatz erschienen.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende bedankte sich bei den Fußballern des FCXO, Nils Augsburg, Titus Wucherpfennig, Thorsten Bengsch, Laurenz Schulze und Benedikt Mogg für die tatkräftige Unterstützung beim Setzen der gespendeten Bäume.


Autor: Günter Schacht