„Wahre Helden pfeifen auf roter Asche“

2013_sr_lutz-wagnerSchiedsrichter aus dem NFV Kreis Nordharz besuchten Vortag von Lutz Wagner

Offensichtlich riesiges Interesse weckte die Ankündigung, dass der ehemalige Bundesliga Schiedsrichter und Mitglied der Schiedsrichter Kommission des Deutschen Fußball Bundes (DFB) Lutz Wagner zu einem Vortrag in Braunschweig erscheinen würde.

So konnte Gastgeber Thomas Menzel, Kreisschiedsrichterobmann des NFV Kreises Braunschweig an diesem Abend neben den ca. 150 Unparteiischen u.a. auch das Mitglied des DFB-Lehrstabes Wolfgang Mierswa und zahlreiche weitere Persönlichkeiten des Fußballverbandes, -bezirks und –kreisen begrüßen.

Von Beginn an begeisterte Lutz Wagner die Zuhörer nicht nur durch seine hessische Mundart, sondern auch durch Sach- und Fachverstand. Er zog das Publikum schnell in seinen Bann, indem er dieses geschickt in seinen Vortrag einbezog und Begebenheiten und Erlebnisse aus seiner Bundesligazeit humoristisch einbaute.

Seit einigen Wochen ist Wagner innerhalb des DFB Verantwortlicher für Basisarbeit in den Landes- und Regionalverbänden – und dass er diese Arbeit liebt, war in jedem seiner Worte zu spüren. Er sprach von Hochachtung für alle Schiedsrichter in den Kreisligen und darunter.

So referierte Wagner nicht ausschließlich über Erfahrungen in der höchsten deutschen Spielklasse, sondern ging insbesondere auf die untersten Spielklassen ein.
„Es ist mir sehr wichtig, dass meine Vorträge nachhaltig sind und dass alle Referees etwas von diesem Abend mitnehmen“, fügte Wagner an.
Mit der Vorstellung seiner persönlichen 17 Leitsätze für ein perfektes Fußballspiel endete Wagners hochinteressantes Referat.

Das könnte dich auch interessieren …