Sichtungsturnier nach Osterode

Zu einem Sichtungsturnier der DFB-Stützpunkte (Bereich Südostniedersachsen) traten die Spieler des Stützpunktes Wolfenbüttel-Salzgitter um ihre Auswahltrainer Matthias Gluch, Bert König und Nicolas Hoschka am 20. Januar 2019 in Osterode am Harz an.

In ihrer Vormittagsgruppe trafen die Auswahlspieler des Jahrgangs 2006 mit den Stützpunkten Göttingen, Hildesheim, Wolfsburg-Helmstedt, Goslar-Osterode, Braunschweig und den VfL Wolfsburg auf ausnahmslos starke Konkurrenz.

Die Mannschaft hat an diesem Tage insgesamt gesehen eine gute Leistung abgerufen. Allerdings muss man ihr auch bescheinigen, dass sie ihre gewohnte Leistungsstabilität über ein gesamtes Turnier nicht abgerufen hat. Nach einem guten Auftakt gegen den STP Göttingen (3:1) war in den folgenden Spielen gegen die STP aus Hildesheim (2:3) und Wolfsburg/Helmstedt (1:1) v.a. allem eine Passqualität nicht gegeben. Diese führte dann letztendlich trotz einer tollen Leistung gegen den VfL Wolfsburg (0:1) dazu, dass man in diesem Spiel unbelohnt blieb und 20 Sekunden vor Ende den entscheidenden Treffer hinnehmen musste. In den Spielen gegen Osterode / Goslar (2:0) und Braunschweig (2:0)
stabilisierte sich die gesamte Mannschaft auf einem ordentlichen Niveau und verabschiedet sich damit aus der Hallensaison.

Aufgrund ihrer sehr starken Leistungen erhielten drei Spieler des Jahrgangs 2006 eine Einladung für einen NFV-Sichtungslehrgang in Barsinghausen.

Abschlusstabelle:

  1. VfL Wolfsburg 15 25: 4
  2. STP Hildesheim 13 13:11
  3. STP Salzgitter-Wolfenbüttel 10 10: 6
  4. STP Göttingen 10 14:11
  5. STP Wolfsburg / Helmstedt 4 11:14
  6. STP Braunschweig 4 8:14
  7. STP Goslar / Osterode 2 5:15

Folgende Spieler waren im Einsatz:
Liam Freitag, 2 Tore, Linus Senge, 1 Tor, Luis Canete Cerrillo, 3 Tore (alle MTV Wolfenbüttel), Joey Bock, 3 Tore, Tristan Gintaut, Ryan Casey (alle SC U SZ) und Lenn Traube, 1 Tor (SV Bleckenstedt).

Das könnte dich auch interessieren …