Sichtungsturnier in Wolfenbüttel

Am Sonntag, dem 23. September 2018 fand ganztägig auf der Anlage des BV Germania Wolfenbüttel e.V. im MKN Sportpark das erste NFV Sichtungsturnier des Jahrgangs 2007 statt.
Insgesamt waren 12 DFB Stützpunkte und die Nachwuchsleistungszentren vom VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig zu Gast in Wolfenbüttel.  Neben den besten 2007er Jahrgangsspielern der Region Süd/Ost Niedersachsen waren auch Scouts von Werder Bremen, Hannover 96,  dem 
VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig auf der Sportanlage an der Schweigerstraße, um die Talente des Jahrgangs unter die Lupe zu nehmen.

In der Vormittagsgruppe traten das NLZ des VfL Wolfsburg und die Stützpunkte Helmstedt/Wolfsburg, Braunschweig, Gifhorn, Hildesheim, Goslar/Osterode und Göttingen gegeneinander an. Die zahlreichen Zuschauer sahen sehr interessante Spiele der Nachwuchskicker, wobei vor allem der VfL Wolfsburg mit seinem Nachwuchsleistungszentrum herausstach. Diese gewannen alle Spiele und wurden souverän erster in der Vormittagsgruppe.

In der Nachmittagsgruppe traten das NLZ von Eintracht Braunschweig und die Stützpunkte Hannover Ost und West, Northeim/Einbeck, Peine, Hameln und Wolfenbüttel/Salzgitter gegeneinander an. Leider spielte das Wetter ab mittags nicht mehr mit. Der große Regen hatte eingesetzt, die Spieler waren trotzdem mit vollem Eifer bei der Sache, viele Spiele waren sehr interessant, jedoch musste das Turnier nach der Hälfte der Spiele wetterbedingt ( starker Regen und Wind ) abgebrochen 
werden, da die Gesundheit der Spieler wichtiger ist als alles andere sonst.

Trotz des schlechten Wetters war es eine tolle Veranstaltung in Wolfenbüttel und die Zuschauer konnten viele sehr talentierte Jungs und Mädchen des Jahrgangs 2007 sehen, welche für ihr junges Alter schon einen sehr ansehnlichen Fußball gespielt haben.

Die Eltern und Trainer der D1 des BV Germania hatten das Turnier perfekt vorbereitet und bekamen ganz viel Lob von den Stützpunkttrainern und Verantwortlichen für die tolle Organisation des 
Sichtungsturniers.

Text: Henrik Föhring

Zu den einzelnen Begegnungen des DFB-Stützpunktes Wolfenbüttel/Salzgitter:

STP WF / SZ — Hannover/Ost 1:0
Tor: Luca Gille
Wir sind gut in die Partie gekommen und haben uns in den Zweikämpfen gut behauptet. Den Jungs war es anzumerken, dass wir unbedingt das 1. Spiel gewinnen wollten. Wir erspielten uns gute Torchancen heraus, verpassten aber das 2. Tor zu machen und somit war es bis zum Ende spannend.

STP WF / SZ — STP Hameln 4:1
Tore: 2x Julij Gärtner, 1x Luca Gille, 1x Leon Chabowski
In diesem Spiel haben wir die ersten Minuten völlig verschlafen und gerieten zu Recht mit 0:1 in Rückstand. Wir standen zu weit weg von unseren Gegenspielern und kamen nicht ins Spiel. Ein feiner Spielzug über die Flügel mit einem Querpass in die Tormitte bescherte uns das 1:1.
Danach hat man den Willen der Jungs gespürt, dass Spiel zu drehen. Die Tore wurde alle gut herausgespielt und die gewonnenen Zweikämpfe waren das A und O.
Auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg meiner Jungs.

STP WF / SZ — BTSV 0:1
Es war ein Spiel auf Augenhöhe was wir unglücklich verloren haben, weil wir einmal in der Defensive nur zugeschaut haben. Viele Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht. Zum Ende des Spiels versuchten wir noch mal alles, es hat leider nicht zum Ausgleich gereicht.

Fazit: Imponiert hat mir die Spielfreude der Jungs und der gute Zusammenhalt im Team. Mit diesem Jahrgang werden wir viel Freude haben.

Für den DFB-Stützpunkt Wolfenbüttel/Salzgitter traten an:

Johannes Korte, Jakob Lange, Julij Gärtner, Angelo Modemann (alle BV Germania Wolfenbüttel), Ronny Rascho, Luca Gille, Erdem Hidir (alle SC U SalzGitter), Hamza Hodzic (TSV Schöppenstedt), Maximilian Fricke (TuS Cremlingen/Destedt ), Arda Aksac (VfL Salder), Leon Chabowski (MTV Wolfenbüttel)

Trainer: Bert König, Matthias Gluch

Das könnte dich auch interessieren …