SCU SalzGitter bei Sparkassen-Cup Endrunde

2014-07-19_S-Regionaldirektor-Michael-TilchBarsinghausen. Die Trauben für den Gewinn des Fußball- Sparkassen Cup der E-Junioren (Jahrgang 2003) hingen in der Endrunde der Landesmeisterschaft in Barsinghausen für SCU SalzGitter IV zu hoch. Der Sieger des Regionsentscheids des Bezirkes Braunschweig aus Salzgitter-Bad scheiterte in der sogenannten „Todesgruppe“ der Vorrunde gleich am Bundesliganachwuchs von Hannover 96.Der verletzungsbedingte Ausfall von Timon Wloch in der Auftaktpartie gegen den späteren Landesmeister Hannover 96 konnte das Team aus der Südstadt bei der 0:4 Niederalge nicht kompensieren.

Die Talente von SCU-Trainer Michael Ortmann unterlagen dann bei den hohen Temperaturen gegen SV RW Damme (0:2) und JSG Dörverden (0:3). „Im Gegensatz zum Bezirksentscheid lief es nicht rund.

if5_spk_logoDas Durchbrechen unsere Stammformation durch den Ausfall von Timon Wloch hat den Spielfluss zerstört. Die Konkurrenz war einfach stärker. Es war trotzdem schön unter die besten 16 Teams Niedersachsens gekommen zu sein“, bilanzierte Trainer Michael Ortmann sachlich den Turnierverlauf der Finalrunde.

SCU SalzGitter IV: Froböse – Hanck, Ortmann, Finner, Erlei, Weindok, Wloch, Tiepolt.

 

Das könnte dich auch interessieren …