Praktischer Schiedsrichterlehrgang

Foto: Heiner Brandes

Foto: Heiner Brandes

Etwa 40 Schiedsrichter des NFV Kreis Nordharz waren angereist, um das Schiedsrichtergespann Maik Bieband, TSV Eintracht Dungelbeck; Assistenten: Christian Stenzel und Marvin Wildhage, Kreis Peine, der Bezirksligabegegnung zwischen dem TSV Üfingen und dem VfB Dörnten unter verschiedenen Gesichtspunkten zu beobachten.

Zu dieser Veranstaltung hatte der Schiedsrichterausschuss des NFV Kreis Nordharz eingeladen.

Durch die anwesenden „Lehrherren“ Joachim Ren, Florian Cacalowski, Günter Hohensee und Christian Biel wurden die Anwesenden zunächst in vier Beobachtungsgruppen eingeteilt und die Aufgaben bekannt gegeben. Mit Spielbeginn verteilten sich die Gruppen am Spielfeldrand und beäugten die drei Schiedsrichter u.a. auf ihre Persönlichkeit, der Spielkontrolle, des Stellungsspiels, der Zeichengebung, dem Umgang mit Spielern und Offiziellen und der Spielkontrolle. Andere hatten die Assistenten zu bewerten.

Unmittelbar nach Abpfiff wurde der Standort von Üfingen zu Union Salzgitter verlegt, wo im Sitzungsraum die zuvor beobachtete Begegnung analysiert werden sollte. Zu dieser interessanten Spielanalyse war selbst das Schiedsrichtergespann angereist und Schiedsrichter Maik Brieband stellte sich mit seinem Team den zahlreichen Fragen der Jungschiedsrichter.

Diese Analyse wurde Fach- und Sachkundig von Günter Hohensee und seinem Team begleitet.

Anschließend wurde der Grill entzündet und bei Bratwurst und Steak entwickelten sich diverse Fachgespräche. Mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen für die Jungschiedsrichter endete erneut eine hochinteressante Fortbildungsveranstaltung des NFV Kreis Nordharz. Abschließend dankten Joachim Ren und Organisator Florian Chacalowski allen Jungschiedsrichtern und Helfern für die erstklassige Mitarbeit und Unterstützung für diesen gelungenen Tag.

Das könnte dich auch interessieren …