NFV Sichtungsturnier

Am vergangenen Sonntag herrschte Hochbetrieb auf der Sportanlage des FC Flachstöckheim, denn 14 Kreisauswahlmannschaften des Jahrganges 2007 aus den Südosten Niedersachsens trafen sich zum Vergleich. Dieses Sichtungsturnier lockte selbstverständlich sehr viele Interessierte, darunter Auswahl- und Stützpunkttrainer, Jugendbetreuer und Eltern auf die gut präparierten Sportplätze.

Diese Veranstaltung, welche unter der Regie des Niedersächsischen Fußballverbandes in Zusammenarbeit mit dem NFV Bezirk Braunschweig und dem NFV Kreis Nordharz ausgerichtet wurde, lockte auch zahlreiche Funktionäre an. So ließ es sich der Vorsitzende des NFV Bezirks Braunschweig Egon Trepke nicht nehmen die Veranstaltung zu besuchen und diese Gelegenheit zu nutzen, um mit Wolfgang Fisch und Joachim Wojtke (Vorsitzender und Stellvertreter des NFV Kreises Nordharz) zu fachsimpeln.

Die beiden Auswahlmannschaften des NFV Kreises Nordharz wurden erneut von ihren Trainern Bernd Hornig und Sascha Kallmeyer erstklassig eingestellt und betreut.

Anbei der Bericht von Auswahltrainer Bernd Hornig:
„Im Gesamtüberblick sind wir mit der ersten Mannschaft Nordharz wieder Sieger dieses Turniers geworden. In unserer Gruppe haben wir in den ersten 3 Spielen alles gewonnen und durch ein wenig Überheblichkeit dann im letzten Spiel nur Remis gespielt.

Gegen die Vertretungen Hannover-Stadt mit 4:1, Göttingen/Osterode 3:0, Northeim/Einbeck 3:0 gewonnen und dann 1:1 gegen Hannover Land gespielt.

Die zweite Mannschaft hat etwas unglücklich mit 1:2 gegen Hildesheim und 0:1 gegen Gifhorn verloren und gegen Helmstedt nach einer 2:0 Führung noch Remis, also 2:2, gespielt.

Die Torschützen für die beiden Nordharzauswahlen waren:
Julius Teuber (7 Tore) SCU SalzGitter; Max Kleinschmidt (2) SC U SalzGitter; Tyrese Igwese (2) Borussia Salzgitter; Julij Gärtner (1) und Angelo Modemann (1) beide MTV Wolfenbüttel sowie Ahmet Ari (1) Viktoria Thiede.

Endstand/Tabelle:

1. Nordharz 1, 11:2 Tore und 10 Punkte,
2. Braunschweig, 8:2 Tore und 10 Punkte,
3. Gifhorn, 6:2 Tore und 9 Punkte,
4. Göttingen/Osterode 1, 8:8 Tore und 7 Punkte,
5. Hannover-Land 2, 10:4 Tore und 6 Punkte,
6. Peine, 7:11 Tore und 6 Punkte,
7. Hameln/Pyrmont, 10:7 Tore und 6 Punkte,
8. Hildesheim, 5:3 Tore und 4 Punkte,
9. Hannover-Land 1, 3:4 Tore und 3 Punkte,
10. Hannover-Stadt, 4:7 Tore und 3 Punkte,
11. Northein/Einbeck, 4:9 Tore und 2 Punkte,
12. Nordharz 2, 3:5 Tore und 1 Punkt,
13. Helmstedt, 3:7 Tore und 1 Punkt,
14. Göttingen/Osterode 2, 3:14 Tore und 1 Punkt.

Fazit:

Es ist Schade, dass bei diesem Turnier keine Qualifizierungs- und Finalspiele gibt.

Dies hat der Qualifizierungsausschuss des Niedersächsischen Fußballverbandes nicht vorgesehen, obwohl sich alle Auswahltrainer grundsätzlich einig sind, dass die Plätze 1-4 in der Zukunft bei den nächsten Turnieren noch ausgespielt werden sollten.

So sind die einzelnen Mannschaften nach ihrem jeweiligen letzten Spiel “einfach so” abgereist.“

Das könnte dich auch interessieren …