Kreisauswahl erstmalig im Einsatz

Am Sonntag, dem 02. Juni 2019 nahm die neu formierte Kreisauswahlmannschaft des Jahrganges 2009 des NFV Kreises Nordharz an einem hochrangigen Turnier des TuS Altwarmbüchen in Hannover-Isernhagen teil. In vier Gruppen gingen insgesamt 16 Mannschaften an den Start. Das Team aus dem Nordharz bekam die Vertretungen der Vereine TuS Altwarmbüchen 2, dem TSV Bemerode und der Auswahlmannschaft der Region Hannover West zugelost.

Auswahltrainer Bernd Hornig berichtet: 

„Da wir uns erst in der fünften Trainingseinheit befanden, konnte natürlich noch nicht alles das umgesetzt werden, was wir von den Nachwuchskickern in der Zukunft verlangen. Trotzdem spielte jeder für sich schon ein gutes Turnier und nur die Chancenverwertung und Defensivarbeit ließ zu wünschen übrig.

Im ersten Gruppenspiel über 20 Minuten gegen Altwarmbüchen gab es einen 3:2 Sieg, der jedoch erst nach einem 0:2 Rückstand und der allerletzten Sekunde hergestellt wurde. Die nächste Begegnung gegen Bemerode ging dann mit 0:5 verloren, aber hier hat die Defensivarbeit überhaupt nicht funktioniert und nach drei, zu Anfang, vergebenen eigenen Chancen wurden wir richtig schön ausgekontert. Im letzten Gruppenspiel gegen die KAW Hannover West überboten sich unsere Jungs im Auslassen der Torchancen. Sage und schreibe 12 Torchancen hatten wir zu verbuchen und konnten nach dem 0:1 Rückstand wenigstens noch Remis 1:1 spielen. 

Mit den 4 Punkten mussten wir dann in der Silbergruppe antreten und mussten uns wieder nach weiteren vielen vergebenen Torchancen (9) mit einem 1:1 gegen die Auswahl Hannover Süd-Ost zufriedengeben. Im nächsten Spiel gegen den HSC Hannover verloren wir mit 2:4 nach einigen individuellen Abwehrfehlern und gewannen noch im abschließenden letzten Spiel gegen den Verein Blaues Wunder mit 4:2.

Die Torschützen waren:
Jamie Schwendler (4 Tore) SV Schladen,
Elia Gerecke (2) JSG Rammelsberg/MTV Goslar
Nikita Gärtner (2) BV Germania Wolfenbüttel
Jamie Ben Salem (2) BV Germania Wolfenbüttel und 
Justus Wienrich (1) RW Rhüden.

Im Großen und Ganzen waren wir mit der gezeigten Leistung zufrieden und bei gesamt fast 30 ausgelassenen Torchancen in sechs Spielen wissen wir, wo die Trainingsarbeit angesetzt werden muss. Spielerisch waren schon gute Ansätze zu sehen leider mussten wir Offensivspieler für die Defensive stellen und das hat nicht so gut geklappt“.  

Das könnte dich auch interessieren …