JSG Destedt/Cremlingen Pokalsieger F-Junioren

Einen wahren Krimi boten die F-Junioren Kicker der JSG Destedt/Cremlingen und Goslarer SC 08 im Kreispokalfinale beim 10:9 Erfolg nach Achtmeterschießen im Neile-Stadion in Lutter den zahlreichen Zuschauern. Am Ende hatte der Nachwuchs aus Destedt das größere Quäntchen Glück beim Pokalsieg.

JSG Destedt/Cremlingen – Goslarer SC 08 10:9 nach Achtmeterschießen, 4:4 (2:3). Tore: 0:1/4:4 Emmanouil Koninian (3., 38.), 0:2 Petereit (8.), 1:2/2:3 Bastian Fricke (9., 12.), 1:3 Joshua Niemeyer (10.), 3:3 Tom Lippelt (27.), 4:3 Bjarne Lowes (36.). Einen offenen Schlagabtausch legten beide Formationen in der normalen Spielzeit beim gerechten 4:4 Endstand hin.

Den Zwischenruf eines Elternteil -Gebt jeder Mannschaft die Hälfte des Pokales ab – wurde nicht in die Tat umgesetzt. Neun Schützen waren dann zur Ermittlung des Siegers benötigt. „Es war eine Werbung für den F-Junioren Fußball“, stellte ein Großvater zurecht fest. Schon vor der Partie ein Augenschmaus. Schiedsrichter Philip Stövesand ging vor der Seitenwahl in die Hocke um mit den jungen Kickern auf Augenhöge zu sein.

JSG Destedt/Cremlingen: Wanzenberg – Lippelt, Hüsemann, Kimpel, Fricke, Mahlstedt, Vogt, Anders, Lampe, Schrader, Lowes, Hillmer, Suhr.

Goslarer SC 08: Ahrens – Petereit, Koninian, Niemeyer, Menzel, Aydin, Erdogan, Must, Mahmud, Lukacova

Das könnte dich auch interessieren …