Hallentitel für MTV WF A-Junioren

Die Fußball A-Junioren des MTV Wolfenbüttel holten sich in einem Herzschlagfinale mit einem 3:2 Sieg über SCU SalzGitter im letzten Spiel der Endrunde der Nordharzmeisterschaft im Futsal in Oker noch den Meistertitel. Mit der Tordifferenz hatte das MTV Team am Ende vor dem Nordharzligisten Goslarer SC 08 die Nase vorn.

Der Tabellensechste der Landesliga aus Wolfenbüttel startete mit zwei klaren Erfolgen über TSV Üfingen (3:0) und FC Othfresen II (5:0). Einen Schuss vor den Bug gesetzt bekamen die Schützlinge von MTV-Trainer Antony Pfitzner mit der 2:3 Niederlage gegen den Spitzenreiter der Nordharzliga, Staffel 1, Goslarer SC 08. Der folgende 4:0 Erfolg gegen TSG Bad Harzburg brachte die Rot/Blauen wieder in Lauerstellung zur Tabellenspitze. Unerwartete Schützenhilfe erhielt MTV dann von der TSG Bad Harzburg. Die Kurstädter bezwangen den GSC mit 1:0 Toren. Die Tür zum eigenen Titelgewinn war jetzt für die Lessingstädter wieder offen. Doch das Abschlussspiel gegen SCU SalzGitter wurde nicht zum Selbstgänger.

Der Tabellenführer der Bezirksliga aus der Salzstadt führte bis in die Schlussphase mit 2:1 Treffern. Erst mit einem starken Schlussspurt riss das Team um MTV-Spielführer Lenn Radtke mit zwei Toren zum 3:2 Arbeitssieg die Kohlen noch aus dem Feuer.

Platzierung Tore Punkte
1. MTV Wolfenbüttel 17:5 12
2. Goslarer SC 08 9:5 10
3. SCU SalzGitter 13:10 7
4. TSG Bad Harzburg 5:11 6
5. TSV Üfingen 6:8 4
6. FC Othfresen II 4:15 3

Das könnte dich auch interessieren …