Goslarer Frauenteams geben in der Halle den Ton an

Lebenstedt. Die Fußballfrauenteams aus dem Landkreis Goslar gaben in der Vorrunde der Hallenmeisterschaft um den Futsal Light Cup des Teamsport Goslar in Lebenstedt den Ton an. FC Altenau, TuS Clausthal-Zellerfeld, SV Neiletal, SV Göttingerode und SV Engelade-Bilderlahe qualifizierten sich ganz locker für die Endrunde am Sonntag, 25. Februar, von 13.30 Uhr an in der Dreifachsporthalle in Vienenburg.

In der Gruppe A überzeugte FC Altenau mit einer ganz disziplinierten Abwehrarbeit. Mit 7:0 Toren und 13 Punkten hatten die Oberharzerinnen die Nase vor dem TuS Clausthal-Zellerfeld und SV Engelade-Bilderlahe die Nase vorn.

Tabelle:
1. FC Altenau 13 Punkte,
2. TuS Clausthal-Zellerfeld 12,
3. SV Engelade-Bilderlahe 10,
4. Eintracht Osterwieck 6,
5. SC Harlingerode 3,
6. SG Upen/Timmenrode 0.

In der Gruppe B gelang SV Neiletal das Kunststück alle Spiele zu gewinnen. Die Torhüterin des SV Neiletal Karina Rokitta war dabei ein starker Rückhalt. FSG Salzgitter/Innerstetal und SV Göttingerode folgten auf den Plätzen.

Tabelle:
1. SV Neiletal 15,
2. FSG SZ/Innerstetal 10,
3. SV Göttingerode 9,
4. TSV Hallendorf 5,
5. TSV Westerode 4,
6. ESV Achim/Börßum 0.

Das könnte dich auch interessieren …