Der Spielbetrieb ist ab sofort in allen Alters- und Spielklassen abgesetzt.
Die aktuellen Corona-Verordnungen der Landkreise und Städte machen einen geordneten und fairen Spielbetrieb nicht möglich.
Mit viel Hoffnung und neuem Schwung starten wir dann in das Fußballjahr 2022.

Frauenfußball in der Vienenburger Sporthalle

Viel Frauenfußball konnten sich Hans-Peter Holzheuer und Norbert Lachnit am vergangenen Sonntag in der Vienenburger Sporthalle ansehen, denn beide Mitglieder des Frauenausschusses des NFV (Niedersächsischer Fußball Verband) Kreises Nordharz zeichneten verantwortlich für die ordnungsgemäße Durchführung der Hallenkreismeisterschaften der Frauen sowie der B-Juniorinnen.

Den Beginn machten die B-Juniorinnen, bei denen sich der SV Upen am Ende klar mit 13 Punkten vor dem TBV Schöningen II durchsetzen konnte. Auf den weiteren Rängen folgten Germania Wernigerode, der TBV Schöningen I, der JSG Sickte-Abbenrode und dem SC 18 Harlingerode.

Im anschließenden Wettbewerb der Frauen konnten die zahlreich anwesenden Zuschauer erneut hochklassigen Frauenfußball genießen und zahlreiche Aktionen und Tore beklatschen. Bei den Frauen siegte die SG Sickte-Abbenrode (13 Punkte) vor der SG Neiletal-Seesen (10 Punkte). Hier folgten der FC Altenau, der Lindener SV, der SC 18 Harlingerode sowie der TuS Clausthal auf den weiteren Plätzen. Holzheuer und Lachnit lobten zum Abschluss des Tages den fairen Umgang der Spielerinnen und die guten Leistungen der Schiedsrichter.

Das könnte dich auch interessieren …