DFB Talentförderung

Auswahlspieler treten beim E.ON-AVACON-CUP an.

Zur niedersächsischen Hallenmeisterschaft der DFB-Stützpunkte (E.ON AVACON-CUP) tritt der Jahrgang 2001 (U 13) am 14. und 15.02. in Barsinghausen an.

In der zweiten der insgesamt 6 Vorrundengruppen, müssen sich die Auswahlspieler aus dem Einzugsgebiet der Landkreise Wolfenbüttel und Salzgitter gegen die Stütz-punkte Cloppenburg, Osnabrück, Göttingen, Stade sowie Schaumburg  durchsetzen, um an der Endrunde am 11. u. 12.02. teilzunehmen.
Hintergrund dieses und zukünftiger Leistungsvergleiche ist, einen aktuellen Leistungsstand der Kicker dieses Jahrgangs zu bekommen.

Besonders talentierte Spieler erhalten abhängig von ihrer sportlichen wie persönlichen Entwicklung die Chance, durch die Verbandsportlehrer des NFV zu Lehrgängen eingeladen und ggf. für die Niedersachsenauswahl nominiert zu werden.

In Niedersachsen erhalten Jungen und Mädchen in 36 Stützpunkten die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten durch ein Fördertraining zu verfeinern. Ziel dieser Maßnahme ist es u.a., die jungen Talente frühzeitig und individuell als Ergänzung zum Vereinstraining vor allem im technisch/ taktischen Bereich zu schulen und fördern.

Folgende Spieler werden vom Trainergespann Bert König (Lehre) und Matthias Gluch (Dorstadt) eingesetzt:
Bennedikt Jung (BV Germania Wolfenbüttel), Lars Freiberger, Ismet Hussein (MTV Wolfenbüttel, Jan Jaczak (SC Union Salzgitter), Pascal Jeske (Goslarer SC), Niklas Rudolf, Linus Simon (TUS Cremlingen), Moritz Eden (TSV Destedt).
Matthias Gluch
DFB-Stützpunkttrainer

Das könnte dich auch interessieren …