Avacon-Cup in Barsinghausen

Die U-13-Auswahlmannschaft des DFB Stützpunktes Wolfenbüttel-Salzgitter nahm am vergangenen Wochenende am zweitägigen Avacon-Cup im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen teil.
Auswahltrainer Bert König berichtet:

„Wir sind sehr schleppend in das Turnier gestartet und mussten auch gleich in unserer ersten Begegnung eine knappe, aber verdiente Niederlage einstecken, weil wir einfach nicht die nötigen Zweikämpfe gewonnen haben. Das wurde ab dem zweiten Spiel jedoch deutlich besser. Spielerisch mussten sich die jungen Talente nicht verstecken und somit haben wir den ersten Turniertag mit 4 Punkten abgeschlossen.

Am darauffolgenden Spieltag haben wir es in den ersten beiden Begegnungen nicht geschafft in Führung zu gehen, Chancen waren genügend vorhanden, um als Sieger vom Feld zu gehen.
Erst im Spiel gegen den Stützpunkt Stade schafften meine Jungs den nächsten Sieg. Im letzten Spiel gegen das NLZ aus Osnabrück spielten die Jungs munter auf, verloren aber am Ende verdient mit 0:2.

Hätten wir gegen die Stützpunkte Osterode und Helmstedt unsere vielzahl von Chancen besser genutzt, dann wären wir mit Sicherheit in die Endrunde eingezogen.
Somit blieb am Ende Platz 5 und die Erkenntnis, dass die Abwehr sehr sicher stand und Sie selten Tormöglichkeiten zugelassen hat und der Angriff die Chancen nicht konsequent genutzt hat.

Am Ende des Turnieres zählt aber die großartige Erfahrung und das tolle Erlebnis für den Stützpunkt Wolfenbüttel-Salzgitter. Die Jungs haben sich prächtig präsentiert und darauf können Sie Stolz sein“.

Ergebnisse:
SZ / WF – Cloppenburg 0:1
SZ / WF – Rotenburg 1:1
SZ / WF – Diepholz 2:0
SZ / WF – Osterode / Nordharz 0:0
SZ / WF – Helmstedt / Wolfsburg 0:0
SZ / WF – Stade 3:0
SZ / WF – VfL Osnabrück (NLZ) 0:2

Torschützen:
2x Noah Schöngart
Je 1x Ryan Casey, Malte Wallat, Lennard Lacheiner, Joey Bock

Das könnte dich auch interessieren …